Zurück zum Content

Fühle ich mich wohl?

 

 

Steh zu deinen Kurven! (Photo by Stefan Gosatti/Getty Images)

 

Alle sagen immer: Am wichtigsten ist es sich wohlzufühlen, egal in welcher Konfektionsgröße. Es ist auch leicht zu sagen: du bist gut so wie du bist. Klar jeder Mensch ist anders und jede Frau hat ihre ganz eigene, individuelle Figur. Doch ist es schlimm sich manchmal selbst nicht zu mögen? Nein! Jeder hat seine Phasen in denen er sich unwohl fühlt: zu dick, schlechte Haut, blöde Haare oder ein anderer Makel der einem ein Dorn im Auge ist. Oft fängt man dann an diese Dinge zu kaschieren:

Es ist Zeit dich endlich selbst zu lieben!

Trägt nur noch schwarze Säcke, Tonnen von Make-up und versteckt seine Haare unter einer Mütze. Ich finde das völlig okay sich auch mal nicht zu mögen und Dinge an sich dauerhaft nicht zum „Lieblingskörperteil“ zu deklarieren. Trotzdem sollten wir lernen diese kleinen Makel an uns, vielleicht nicht zu lieben, aber zu akzeptieren. Das ist der einzig richtige Weg, um diese zu „kaschieren“. Denn ein Pickel fällt noch mehr auf, wenn er unter einer dicken Schicht Make-up versteckt wird und besser wird die Haut davon auch nicht. Lieber reinigen, einen Toner drauf und abheilen lassen. Wer hatte denn noch keinen Pickel? Kennt jeder und es wirkt viel sympathischer es mit einem Lächeln zu nehmen.

Ihr müsst nicht alles an euch lieben!

Ebenso ist es mit Körperteilen mit denen man sich eben einfach nicht so anfreunden kann – da kann ich noch so oft sagen „ich liebe alles an mir, ich bin gut so wie ich bin, i love all my curves“ trotzdem gibt es einfach Dinge die einem nicht so gut gefallen. Auch damit: umgehen lernen! Ihr müsst nicht alles an euch lieben, aber ihr müsst euch so akzeptieren wie ihr seid. Und auch wenn ihr auf Instagram, Facebook und Snapchat eure Bilder mit Filtern schöner schummelt, oder nur Schwarz tragt, weil es kaschiert. Die Menschen da draußen wissen wie ihr ausseht, zumindest die, die euch persönlich kennen. Und ja, sie lieben euch weil ihr seid wie ihr seid. Wieso ihr nicht?

Für einen schwarzen Overzise Pulli werdet ihr vermutlich keine Komplimente bekommen, für ein figurbetontes Kleid in rot schon. Also traut euch! Betont die Kurven die ihr mögt. Wir helfen euch gern dabei den richtigen Stil für EURE goldene Kurve zu finden.

Schreibt uns, kommentiert oder macht euch sonst bemerkbar wir freuen uns auf euch – Denn: #wewearwhatwewant

 

SaveSave

SaveSave

Share This:

2s Kommentare

  1. Mareike P. Mareike P.

    Liebe Nadine,

    deine Worte und Zeilen sind wie Balsam für meine Seele… einfach ein ganz großes Dankeschön!

    „Es ist Zeit dich endlich selbst zu lieben!“

    Du hast einfach recht. Das ist die Basis, um sich wohl zu fühlen. Und deshalb muss man anfangen sich selbst zu lieben. Auch wenn es schwer fällt, muss man es einfach probieren. Und genau das werde ich auch machen! Dein Text hat mir sehr viel Motivation geschenkt und das freut mich.
    Nicht jeder ist perfekt und das sollten wir wissen. Wir dürfen und sollten unsere Fehler durchaus akzeptieren. Jeder hat sie und es ist überhaupt nicht schlimm. 🙂

    „Also traut euch! Betont die Kurven die ihr mögt.“

    Einfach mal mutig sein. Und das werde ich auch. Ich werde mich trauen. Bei meinfischer.de habe ich auch schon farbenfrohe Teile gefunden, die meine Kurven betonen werden. Und ich werde mich trauen diese zu kaufen und dann auch anzuziehen. Vielen vielen Dank…

    Liebe Grüße, Mareike.

    • Liebe Mareike,

      dein Kommentar hat mich sehr berührt und sehr gefreut! Ich versuche immer ein bisschen Motivation von meinem Weg abzugeben. Selbstliebe ist nicht einfach, man muss nur anfangen sich zu akzeptieren und dann kommt die Liebe irgendwann dazu! Immer etwas hinterherzujagen was man nicht ist, kann einem auf Dauer alle Lebensfreude nehmen und das darf nicht sein!

      Ich freue mich dich auf deinem Weg begleiten zu können ❤️

      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gemäß der DSVGO müssen wir dich darauf hinweisen, dass wir Cookies verwenden. Alles kannst du unter dem Reiter "DSVGO" nachlesen