Zurück zum Content

Interview mit Sexpertin Kathrin Ismaier

 

Ihr Lieben,

wir haben ein Interview mit der zauberhaften Kathrin geführt. Die hübsche Lebefrau, gibt auf Instagram, in ihrem Podcast „Seelen Striptease Podcast“ und auf ihrem Youtubechannel jungen Paaren wertvolle Tipps, für eine glückliche Partnerschaft und ein erfülltes Sexleben. Wir finden es mega cool, mal nicht von einer ganz anderen Generation Tipps zum Thema Sex zu bekommen, wie man es in allen möglichen Dr. Sommer Formaten immer so kennt. Hier spricht eine Frau auf Augenhöhe und steckt einen mit ihrer positiven Energie sofort an. Wir haben sie einmal gefragt, wie man überhaupt „Sexpertin“ wird und haben mit ihr über das riesen Thema: kurvige Frauen & Sex und natürlich über die Liebe…

 

Wie bist du zu deinem Job gekommen?

Durch eine Reihe von vielen Zufällen… So als sollte alles so kommen. Natürlich erst mal eine lange Geschichte von Selbsthass, mein Leben lang dünner sein wollen, sich selbst fertig machen für die eigenen Rundungen, um dann immer mehr durch gesunde Ernährung, Sport & Mindsetarbeit da raus zu kommen. Damit meine ich jetzt nicht „ich habe einfach abgenommen & alles war gut“… nein, obwohl ich viel Sport gemacht habe & mich gesund ernährt habe hat sich mein Körper nicht verändert und ich war immer noch nicht das Fitnessmodel was ich sein wollte. Aber grade deshalb musste ich anfangen was an meiner Einstellung zu ändern… „Ich mache Sport, weil es mir gut tut & ich mich dadurch wohl fühle“ anstatt „Ich muss Sport machen, damit ich endlich dünn & durchtrainiert bin“!!! Das ist der Prozess hinter meiner Selbstliebe in Bezug auf den Körper, aber wenn du dich immer mehr frägst „Was würde ich tun, wenn ich mich selbst lieben würde?“, dann kommen da noch einige andere Dinge hoch, die dich möglicherweise nicht so glücklich machen. Zum Beispiel mein Job & mein Studium… es hat mir einfach keinen Spaß mehr gemacht & wenn ich ehrlich war, konnte es so nicht weiter gehen. Anfang 2016 als ich durch jahrelangen Prozess an einem guten Stand der Selbstliebe war, starte ich meinen YouTube Channel mit der Hoffnung irgendwann online Geld verdienen zu können. Im Juli 2016 beworb ich mich als Praktikant bei dem YouTuber Robert Gladitz, der jungen Menschen hilft sich selbstständig zu machen. Und dann ging alles ganz schnell… Bewerbungsvideo gedreht, den Praktikumsplatz aus 30 Leuten ergattert, Studium auf Pause gelegt, Job gekündigt & los gings… 8,5 Monate um die Welt gereist. Die Awesome People Conference II begleitet, viel gearbeitet, viel gelernt, mich viel weiterentwickelt und nebenbei mein eigenes Ding weiter aufgebaut. Neben einer 50 Stunden Woche immer mehr über Selbstliebe auf Instagram geschrieben, meinen Podcast gestartet & mir immer mehr bewusst gemacht, was ich in der Welt verändern will. Frauen helfen sich selbst zu lieben, damit sie ein erfülltes Sex- & Liebeslieben führen können.

 

„Macht euch immer klar, dass ihr es wert seid, vergöttert zu werden!“

 

Welchen Bezug hast du zu deinem Körper heute?

Ich liebe meinen Körper von oben bis unten. Früher fand ich meinen Bauch & vorallem mein Hüftgold richtig eklig. Ich hab mich hundert mal am Tag vor dem Spiegel gestellt, mich ständig gewogen. Nach Schönheitsoperationen für Fettabsaugung & z.B. Schamlippenverkleinerung gesucht. Überlegt wie ich darauf sparen könnte & vorallem wie ich das machen lassen kann ohne das es jemand mitbekommt. Dachte immer „Wenn du nur so diszipliniert wärst und einfach den ganzen Tag Obst & Gemüse isst und einmal am Tag Bauchmuskeltraining machst, dann hättest du einen Sixpack“. Heute liebe ich es vor dem Spiegel zu tanzen, mich halb nackt fotografieren zu lassen & Frauen mit den Bildern zu zeigen, dass man auch schön sein kann mit ein wenig mehr auf den Hüften. Ich liebe diese Bilder wo man mich sieht wie ich wirklich bin.

 

 

Warst du schon immer so selbstbewusst? Wie hast du es geschafft so selbstbewusst zu werden?

Jein… Bis ich in die Pupertät kam war ich immer sehr schlank, so dass ich mir oft anhören durfte ich sollte mehr essen. Dann wurde ich recht moppelig… halt einfach kurvig. Das war sehr schwer für mich. Aber von meiner Persönlichkeit war ich noch nie die graue, kleine Maus, sondern immer schon etwas verrückt, habe es geliebt zu provozieren & die Löwin in mir zum Ausdruck zu bringen. Aber das war zwar schon immer mein wahres Ich, aber das habe ich jahrelang versteckt, weil meine extreme Art natürlich auch angeeckt ist. In der Schule wurde ich gemobbt & als Schlampe beschimpft. Ich hab oft versucht die zu sein die immer lacht & wollte von jedem gemocht werden. Erst mit den Jahren hab ich mich immer mehr getraut einfach ich selbst zu sein und drauf zu scheißen was andere denken. Da hat mir der Gedanke immer geholfen, dass ich ja mein Leben für mich lebe & nicht für irgendwelche Menschen in meinem Umfeld, mit denen ich in ein paar Jahren vllt eh nichts mehr zu tun hatte. Dadurch konnte ich dann auch gut zu meiner offen gelebten Sexualität stehen & wenn die meinten das ist „schlampig“, dann war das halt so… war mir irgendwann egal und ich war einfach ich selbst. Ich selbst sein war der beste Filter welche Menschen zu mir passen oder nicht.

 

Was bedeutet Bodylove für dich?

Es bedeutet für mich seinen Körper so anzunehmen wie er ist ohne ständig aussehen zu wollen wie jemand anderes. Seinen Körper also nicht ständig verändern wollen, sondern auch damit ok zu sein, wenn er für immer genauso aussieht wie jetzt. Und natürlich bedeutet es für mich auch auf ihn aufzupassen, ihm nur gutes zuzuführen, sich um seine Gesundheit zu sorgen & ihn wie einen guten Freund zu behandeln, dem man auch nur gutes möchte.

 

 

„Die meisten Männer finden kurvige Frauen sehr schön!“

 

 

Du stehst ja auch nackt vor der Kamera, wie fühlst du dich dabei?

Wie eine Göttin. Ich liebe es. Am Anfang war es echt schwierig. Ich habe ein halbes Jahr regelmäßig vor der Kamera modeln müssen & es hat gebraucht sich daran zu gewöhnen. Aber jetzt fühle ich mich einfach so schön dabei. Ich fühle mich so wohl in meinem Körper, weiß das die Bilder – egal wie mein Bauch aussieht – einfach schön sind, weil ich strahle. Für mich war das vor der Kamera stehen & die Bilder im Nachhinein sehen eine große Hilfe meinen Körper zu sehen wie er wirklich ist und mich an ihn zu gewöhnen.

 

 

Wurdest du auch schon einmal angefeindet?

Klar. Ständig. In der Schule von Mitschülern. Meine Familie oder Exfreund der sagt ich sollte abnehmen. Menschen die es unmöglich finden sich so echt auf Social Media zu zeigen. Neider, die doofe Sprüche rauslassen. Einen Shitstorm nach dem anderen. Kritik ohne Ende. Die zerfleischen einen ja oft im Internet. Vorallem auf YouTube & wenn es um wirklich intimes oder meine Beziehung geht, wo jeder seinen Senf dazu geben will. Aber auf der anderen Seite bekomme ich auch so schönes Feedback von Frauen für die ich ihre Welt zum positiven verändere.

 

Was gibst du kurvigen Mädels für Tipps, die sich beim Sex in ihrem Körper unwohl fühlen?

Auf jedenfall NICHT das Licht ausmachen!!! Ich erzähle ihnen von meinen Erfahrungen mit Männern… den die meisten Männer finden kurvige Frauen sehr schön. Sie mögen es was zum anfassen zu haben. Kurven sind weiblich. Es kommt so viel mehr auf die Ausstrahlung an & die Entspanntheit bei der Sache, als ob du jetzt ein Kilo mehr oder weniger hast. Männern fällt sowas wie Dehnungsstreifen am Po nicht mal auf. Fühlt euch sexy & versteht, dass die Männer euch begehren und vorallem, dass euer Charakter nicht von eurem Körper getrennt ist. Ihr seid eins & seid liebenswert.

 

 

 

Was ist das Rezept für ein erfülltes Sexleben?

Einfach mal locker lassen. Nicht so verkrampft an die Sache rangehen. Wenn du weißt wer du bist & dich + deinen Körper liebst, dann braucht du niemand zwanghaft gefallen. Dann gehst du nicht einfach mit jemandem ins Bett, weil es erwartet wird, sondern nur wenn du willst. Du stehst zu dir & deinen Bedürfnis. Kannst sie aussprechen. Grenzen setzen und nur noch das machen was sich Richtig anfühlt. Wenn du dich selbst wieder fühlst, weißt du auch wieder mehr was du willst und kannst demnach dein perfektes Sexleben kreieren. Erzwingt nichts. Nimmt alles nicht zu ernst. Folgt eurer Intuition & macht euch immer klar, dass ihr es wert seid vergöttert zu werden!

 

Was rätst du Mädels dessen Freund eher passiv ist und sie immer auf ihn zugehen müssen, damit es zum Verkehr kommt und die dadurch an ihrer sexuellen Attraktivität zweifeln?

Das ist eine große Challenge, die einen als Frau unglaublich wachsen lässt. Durch diese Passivität & Unlust haben wir schnell das Gefühl nicht sexy zu sein und fühlen uns ungeliebt. Doch das kann auch passieren. Es gibt nicht nur Männer, die immer Lust haben. Die Realität sieht anders aus. Männer sind auch Menschen & dürfen auch mal keine Lust haben und wir Frauen dürfen das akzeptieren. Erst mal finde ich es wichtig Verständnis aufzubringen & nicht nur aus der eigenen Verletztheit mit dem Finger auf den anderen zu zeigen. Weil wenn er Schuld ist & er mehr Lust hätte würden wir uns ja nicht abgewiesen fühlen. Aber das ist eigentlich nur ein Zeichen, dass wir hier wieder mehr an unserer Selbstliebe arbeiten dürfen. Ihr dürft reflektieren was das auslöst & tiefer reingehen um diese Glaubenssätze aufzulösen. Du bist trotzdem gut genug als Frau. Dein Wert definiert sich nicht darüber wie oft die Freund mit dir schlafen will! Wir dürfen lernen uns trotzdem Weiblich & Sexy zu fühlen. Natürlich solltest du aber zusätzlich auch ganz offen mit deinem Freund reden wie du dich fühlt & er, den offene ehrliche Kommunikation rund um dieses intime Thema ist wichtig… bei ihm sind da vielleicht auch ganz viele Unsicherheiten & durch reden könnt ihr da vielleicht viele Missverständnisse aus dem Raum schaffen.

 

 

Warum haben kurvige Frauen, vielleicht sogar mehr Spaß an Sex?

Ich glaub es geht nicht um kurvig oder nicht. Damit würde man ja wieder sagen, dass dünne Mädchen weniger Spaß haben, was bei ihnen wieder zu Komplexe führt. Es geht nie um mehr oder irgendeinen Vergleich. Es geht nur um Dich. Du alleine bist einzigartig & dein Aussehen/Gewicht hat nichts mit Spaß beim Sex zu tun. Wenn du dich rund um wohl mit deinem Körper wie auch deinem Geist fühlst, dann strahlst du einfach mehr, bist mehr lebensfreudig und wirst durch diese lockere Art einfach mehr Lust auf Sex haben, entspannen & vorallem genießen können. Also arbeite daran wie es im Inneren ausieht, werde bewusster & tiefgründiger, hinterfrage deine Muster, sprech deine Vorlieben aus und du wirst viel Spaß am Sex haben!!!

 

Kurvige Frauen denken oft, sie sehen nackt nicht schön aus und verhüllen sich deshalb. Was sagst du dazu?

Das habe ich früher auch gemacht! Ich habe recht dünne Beine, aber immer schon eine sehr runde Mitte, also waren enge Jeans & weite Oberteile der beste Weg um so zu tun, als wäre ich schlank 😀 wie bescheuert und anstrengend! Oft habe ich mir gewünscht einfach nur dünn zu sein um total unkompliziert einfach ne Jeans & Top anzuziehen ohne das alles rausquillt. Und das gleiche natürlich nackt. Wenn diese Unförmigkeit in der Mitte einfach nicht dazu passt & man es gerne verstecken würde. Also ich kann das gut nachvollziehen. ABER glaubt mir für einen Mann gibt es nichts Schöneres als eine nackte Frau vor einem zu haben. Denen ist auch total egal ob große oder kleine Brüste oder Arsch. Hauptsache eine nackte Frau 😀 Da schaltet sich das Hirn eh schon aus 😀 Naja also ich glaube, dass wir uns komplett nackt am wohlsten fühlen sollten. Mir hat dabei geholfen viel nackt in die Sauna zu gehen um zu realisieren, dass alle ihre Markel haben und das ok ist. Zudem habe ich Stück für Stück angefangen mich so zu zeigen wie ich bin. Zum Beispiel mit der Challenge einfach keinen BH mehr zu tragen. Oder keine Jeans mehr weil sie ungemütlich sind. Damit fühle ich mich viel wohler, weil ich niemandem gefallen musst.

 

 

Viele übergewichtige Frauen fühlen sich in manchen Stellungen nicht wohl, oder können sich z.B. in der Reiterstellung nicht so lange halten (z.B. Schmerzen in den Handgelenken) was hast du hier für Tipps?

Manche Stellungen führen natürlich zu unvorteilhaften Posen wo der Speck schön zusammen gequetscht wird oder Challenges, die einen nicht ganz so elegant aussehen lassen. Aber hey… vergesst bitte nicht, dass die Realität einfach in Realität anders aussieht wie in irgendwelchen Hollywood Shades of Grey heißen Sexszenen, wo alles so perfekt aussieht. Sex in der Realität ist oft nicht schön anzuschauen oder so filmreif wie man das denkt. Es soll Spaß machen, jeder soll sich fallen lassen & man darf seine Bedürfnisse befriedigen. Wenn das Bedürfnis ist, eine bestimmte Stellung nicht zu machen, weil sie einem Schmerzen bereitet, dann sollte man so selbstbewusst sein und das aussprechen. Mach niemands etwas beim Sex was sich nicht gut anfühlt, denn damit sagst du deinem Unterbewusstsein „Du hast es verdient Schmerzen zu haben!“ … das willst du nicht und Sex soll Spaß machen. Also keine Stellungen, die weh tun bitte. Kommunikation mit dem Geschlechtspartner ist das Wichtigste. Einfach aussprechen was für dich geht und was nicht.

 

Kurvige Frauen sind oft noch ein Fetisch, was muss passieren, dass dieses Spatendenken aufhört. Wie können sich Frauen davon distanzieren?

Mich hat diese Aussage und Frage überrascht, da für mich in meiner Realität „Kurvige Frauen sind oft noch ein Fetisch“ nicht existiert. Ich glaube solange viele Frauen so denken solang wird es auch noch so sein. Wenn eine kurvige Frau das selber über sich denkt, dann wird sie auch immer diese Fetisch Geschichte anziehen. Dh ich glaube es ändert sich erst was, wenn kurvige Frauen das selber nicht mehr denken und wie ich diese 2 Sachen überhaupt nicht mehr miteinander verbinden. Sich selbst nicht in die Opferrolle stecken, sondern die eigene Realität verändern führt auch dazu, dass sich die Realität anderer Menschen auch ändert. Andere können dich nur in die Schublade stecken, wenn du dich selbst schon reingesteckt hast. Also komm raus aus diesen negativen Denkmustern & fokussier dich auf das Positive. Krieg auf dieser Welt können wir auch nicht beenden in dem wir den ganzen Tag über Krieg nachdeken & mitleiden, sondern in dem wir uns mehr auf den Frieden konzentrieren. Das ist nicht wegschauen, sondern die eigene Schwingung verändern. Deshalb denk bitte über was anderes nach als darüber ob der nächste Typ ein Fetischist sein könnte. Geh einfach davon aus, dass es nicht so sein wird & steh zu dir als kurvige Frau. Der nächste Mann wird dich toll finden wie du bist.

 

 

Wie können Frauen ihre Kurven perfekt in Szene setzen, wenn sie ihren Freund im Bett überraschen wollen? 

„Perfekt in Szene setzten“ ?! Das hört sich für mich so an, als wäre es nicht perfekt, wenn man nichts dafür tut. Ihr kurvigen Frauen da draußen seid auch schön, wenn ihr nichts tut. Ihr müsst nichts verstecken oder in Szene setzen, damit euer Freund euch heiß findet. Wenn er dich liebt, dann findet er dich auch nackt ohne irgendwas in Szene gesetzt heiß. Lasst uns bitte wegkommen davon jemandem gefallen zu müssen. Sei einfach du selbst & steh zu dir. Natürlich hab ich aber nichts gegen ein Candlelight Dinner vorbereiten, schöne Musik, Räucherstäbchen und hübsche Unterwäsche… aber halt nicht aus der Intuition „Ich muss jetzt hübsch sein, damit er mich begehrt, damit ich mich geliebt fühle!“, sondern einfach aus Liebe & Lust zur Intimität zu deinem Freund.

 

 

„Ihr kurvigen Frauen da draußen seid auch schön, wenn ihr nichts tut“

 

 

Wer kennt es nicht – nach ein paar Jahren lässt man sich gehen nimmt zu und fühlt sich unwohl. Wie kann man die Leidenschaft wieder entfachen?

Also ich finde da sollte man Anfang an garnicht erst reinkommen. Ich mein was ist das für eine Einstellung, dass wenn man etwas vermeintlich erreicht „hat“, nur weil man z.B. jetzt verheiratet ist, bedeutet das doch nicht gleich, dass man jetzt nichts mehr dafür tut. Da ist der Ansatz von Selbstliebe total verloren, wenn man sich nur fürs Dating fit & dün hält und sobald man dann in einer Beziehung ist man sich wieder gehen lassen kann? Wenn du dich & deinen Körper liebst, dann kümmerst du dich konstant drum das es ihm gut geht & er gesund ist. Das hat nichts mit dem Partner oder nicht zu tun. Wenn du dich gehen lässt, weil du dich nicht genug selbst liebst um dich um dich selbst zu kümmern, dich dann nicht mehr wohl in deiner Haut fühlst, dann verlierst du natürlich auch das Strahlen was du am Anfang vllt hattest und dann geht natürlich auch die Leidenschaft verloren. Das mal vorne weg. Aber klar, wird die Verliebtheit & Aufregung mit der Zeit weniger in einer Beziehung, aber dafür wird die Liebe, Verbundenheit & Intimität viel größer. Sich Oasen für intime Zweisamkeit im Alltag zu schaffen ist da ein absolutes MUSS für eine langjährige Beziehung. Sein Leben & Beziehung so aufregend zu gestalten, dass es nie langweilig wird sollte eine hohe Priorität sein um glücklich zu sein. Da dürft ihr einfach kreativ werden & euren Träumen hinterher jagen. Dazu stehen & sie umzusetzen. Hier auch wieder Kommunikation ist das A und O. UND in den Kalender eingetragene Pärchendates 😛 Unromatisch, aber sehr wichtig um sich Zeit für Leidenschaft zu nehmen.

 

Wie damit umgehen, wenn der Partner einen zu dick findet?

Also wenn dein Partner dir erklärt, dass du abnehmen sollst, weil er dich sonst nicht mehr heiß findet, dann finde ich das sehr oberflächlich. Ich meine er ist mit dir doch nicht nur wegen deinem Körper zusammen. ABER wenn er nur beobachtet & dich aufmerksam machen möchte, dass er das Gefühl hat du liebst dich grade nicht selber und suhlst dich im Selbstmitleid, dann finde ich es legitim, dass er dir einen kleinen Arschtritt gibt dich wieder mehr um sich selbst zu kümmern. Wenn es liebevoll ist & er einfach nur eine Stütze sein möchte dir & deinem Körper wieder mehr Selbstwertschätzung entgegen zu bringen, dann spricht er im Endeffekt ja nur aus, was du selbst eh schon die ganze Zeit denkst & insgeheim auch weißt wenn du ehrlich bist. Also in dem Fall ist er nicht der Bumann, sondern nur dein Spiegel der hilft. Aber wenn es eben respektlos ist, du eigentlich total viel für deinen Körper tust, aber halt trotzdem nicht aussiehst wie das Fitnessmodel, dann würde ich ernsthaft drüber nachdenken was er dann noch hier tut… Du willst niemand haben, der dich ständig nur runtermacht, sondern einen liebevollen, wertschätzenden Partner. Auch das ist Selbstliebe.

 

Was tun, wenn der Partner keinen Sex mehr will?

Wie ich vorher schon gesagt habe ist es total normal, dass Männer auch mal keine Lust auf Sex haben. Jeder Mensch ist anders & reagiert unterschiedlich auf Situationen und wenn dein Partner zB dazu neigt bei Stress garkeine Lust mehr auf Sex zu haben, dann darfst du ihn da verstehen, unterstützen & nicht noch mehr mit dem Kochlöffel oben drauf hauen, nur weil du verletzt bist. Aber natürlich ist das auch nur für kurze Phasen ok, wo man einfach gegenseitig Geduld miteinander hat. Wenn es allerdings so aussieht, dass dein Partner seit Wochen/Monaten garkein Sex mehr will, aber davor schon, dann muss ich dir leider sagen, dass da wohl irgendwas nicht ok ist, aber ihr bis jetzt wohl noch nicht drüber geredet habt. Es gibt bestimmt Paare wo beide nicht mehr so viel Sex haben und wenn beide damit glücklich sind dann ist alles gut. Aber wenn du Sex möchtest und dein Partner konstant abblockt, dann steckt ihr da in einer Sexkrise, die auch bald zu einer Beziehungskrise werden kann, wenn ihr nichts dagegen macht. Es gibt immer einen Grund, warum der andere so lang schon keine Lust mehr hat. Das kann auch tiefgreifend sein & vllt nicht auf die schnelle erklärbar. Wenn ihr das selber durch total ehrliche Kommunikation lösen könnt und immer wieder gegen eine Wand rennt, dann ist es sehr empfehlenwert, dass ihr zu einer Paar/Sextherapie/coaching geht. Es ist nämlich keine Lösung sich einfach damit abzufinden, sich mit der zeit noch mehr zu distanzieren & dann irgendwann nur noch nebeneinander her zu leben. Das macht euch beide nur unglücklich.

 

 

Was tun, wenn der Funken nicht mehr da ist und man eher Freundschaftlich miteinander ist. Kann man die Liebe wieder finden?

Versuchen kann man es natürlich, wenn beide gewillt sind ehrlich mit sich und dem anderen zu sein und bereit sind etwas zu verändern. Wenn diese Situation nur dadurch entstanden ist, dass man zu viel im Alltag versunken war, zu wenig geredet hat & zu wenig Intimität in der Beziehung hatte, dann gibt es genügend Methoden wieder mehr leidenschaftliches Feuer & Liebe in die Partnerschaft zu bringen. Wenn allerdings beide garkeine Motivation haben und einfach ok damit sind ab jetzt Freunde zu sein, dann macht es natürlich mehr Sinn sich zu trennen anstatt was zu erzwingen. Der erste wichtige Schritt ist darüber zu reden & dem anderen zu erklären wie man sich fühlt. Wenn er nicht nur dein Partner, sondern auch dein Freund ist, dann werde ihr das bestimmt klären können & eine gute Lösung für euch finden. Immer ehrlich sein, zu sich selbst stehen & nichts erzwingen oder aus Mitleid tun ist hier aufjedenfall wichtig.

 

 

 

Share This:

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gemäß der DSVGO müssen wir dich darauf hinweisen, dass wir Cookies verwenden.