Zurück zum Content

Royalblau mit Ashley Graham | Outfit

(Photo by Ethan Miller/Getty Images)

Und da sag nochmal einer, kurvige Frauen können nicht sexy sein. Holla die Waldfee, Ashley Graham beweist eindeutig das Gegenteil. Aber woran ich bei dem Outfit noch viel mehr denken musste, war eine der ersten Fashion-Regeln die ich gelernt habe. Und zwar bei Germanys next Topmodel von Bruce Darnell, nämlich: Niemals Blau und Schwarz mixen! Ehrlich gesagt, habe ich mich damals schon gefragt wieso? Das sieht doch nicht schlecht aus 😀 Falls jemand weiß, wieso man das so sagt bzw. ob das schon lange wieder über den Haufen geworfen wurde, schreibt mir einen Kommentar 😀

An Ashley sieht der Look natürlich absolut umwerfend aus, aber an euch sieht das hübsche H&M Kleid sicher noch besser aus ;P

Kleid: H&M, bis Größe 4XL
Tasche: Skinny Dip
Schuhe: Topshop, bis Größe 42
Ohrringe: asos 

Das Kleid von H&M ist aus mehreren Gründen die absolut richtige Wahl für ein Date, Dinner oder festliche Anlässe: Es ist nicht ganz so offenherzig von wie das von Ashley, aber das braucht man bei der Farbe ohnehin nicht. In leuchtendem Royalblau ist man ohnehin das Highlight in jeder Menge. PLUS. Drapierung ist key! Dank der Wickeloptik ist das Kleid ein wahrer Figurschmeichler und zaubert eine wunderbar weibliche Silhouette. Ein extra Plus bei diesem Kleid ist außerdem das Material. Denn es ist aus Velours-Imitat und das ist aktuell ja total in. Außerdem solltet ihr den Trend noch mitmachen, solange es noch abends noch nicht so super heiß ist, dass man in einem solchen Kleid verschwitzen würde.
Zu so einem auffälligen It-Piece gehört auf jeden Fall dezenter Schmuck dazu! Meiner Meinung nach, wählt ihr zu Royalblau am besten silberfarbenen Schmuck, aber auch hier gilt es: nicht zu viel. Kleine dezente Stücke haben hier eine viel größere Wirkung, als Statement Schmuck. Und die Schuhe dazu? Gerne auch in Silber oder aber Schuhe im Cinderella Style mit durchsichtigen Elementen. Zu längeren Kleidern bieten sich übrigens hohe Schuhe sehr an: Die strecken optisch

 

Share This:

1 kommentar

  1. On ne saurait les expliquer aux autres, parce qu’ils n’en ont
    pas l’idee; et l’on a peine a se les bien demeler a soi-meme, parce qu’etant seules de leur espece, cela ne se lie a rien dans la memoire, et ne peut meme etre rapproche d’aucun sentiment connu. http://www.sophiechassat.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gemäß der DSVGO müssen wir dich darauf hinweisen, dass wir Cookies verwenden. Alles kannst du unter dem Reiter "DSVGO" nachlesen