Zurück zum Content

Tipps gegen Schwitzen für die heißen Tage

Photo by Mike Simons/Getty Images

Ums Schwitzen kommt man im Sommer leider nicht herum. Aber warum schwitzen wir eigentlich? In der Haut sind Drüsen, die Flüssigkeiten ausstoßen, um die Haut bzw. den Körper bei Überhitzung runterzukühlen. Klingt ja eigentlich vernünftig, oder? Aber im Alltag kann vermehrtes Schwitzen schnell unangenehm werden. Leider ist es so, dass der Körper mit ein paar mehr Kilos drauf, schneller „ins Schwitzen kommt“. Vermeiden lässt sich das nicht, aber wir haben ein paar kleine Cooldowner, die euch in den restlichen Sommermonaten helfen.

Das richtige DEO…

Erst einmal ist es wichtig, das richtige Deo für sich zu finden. Da gibt es wirklich unzählige Möglichkeiten. Vom Roll-On über einen Stick und Sprüh-Deos. Da muss man wirklich ein wenig rumexpirimentieren. Roll-Ons sind eher für unempfindliche Haut geeignet. Sie können gezielt aufgetragen werden, spenden deiner Haut Feuchtigkeit und hinterlassen meist keine Flecken auf deiner Kleidung.

Dann gibt es Deo-Cremes und Deosticks. Sie sind für empfindliche Haut und nach dem Rasieren ideal. Der Nachteil ist, dass sie schlecht nachgelegt werden können, da sich sonst Bakterien auf dem Stick sammeln. Sie sind sehr mild und pflegen die empfindliche und sehr dünne Haut unter den Armen.

Die Deosprays waren lange verpönt, weil sie Metalle enthalten haben, die brustkrebserregend sind. In den meisten Deos sind sie seither verschwunden. Achtet beim Kauf auf den Inhaltsstoff „Aluminium“ – ist er enthalten: besser Finger weg! Sprühdeos sind trotzdem meine Favoriten. Ich finde sie am hygienischsten und man kann sie über den Tag verteilt nachlegen. Mein Favorit ist hierbei Dove. Nur bei cremigen Deos muss man aufpassen, weil sie schnell Flecken auf der Kleidung hinterlassen .

Eine tolle Alternative sind Deos mit Duft. Fast jede Parfum-Marke hat in ihrer Kollektion ein Deo. Das verstärkt den Duft und ist eine tolle Möglichkeit, die Zeit zu überbrücken, wenn der Flakon leer ist – und sie sehen meist sehr edel aus.

Gesichtssprays zur Erfrischung…

Man ist unterwegs, in der Arbeit, oder sitzt in der U-Bahn fest…jedenfalls keine Erfischung weit und breit! Was tun? Eines dieser coolen Gesichtssprays in der Handtasche griffbereit haben und einfach einen kleinen Nebel verbreiten. Die Haut kühlt runter und riecht fantastisch nach frischer Minze, Beeren oder einfach nach Urlaub.

Doch auch ohne Produkte könnt ihr euch eine kleine Erfischung für zwischendurch gönnen. Einfach eure Handgelenke unter kühles Wasser halten, einen Eiswürfel über euren Nacken gleiten lassen oder ein kühles Fußbad nehmen. Hier sind nämlich die Schlagadern, die das abgekühlte Blut schnell durch euren Körper fließen lassen und euch so runter kühlen!

Mit diesen Tipps werdet ihr die letzten heißen Tage super überstehen und seid im nächsten Jahr schon echte „Cool-Down“ Experten!


SaveSave

Share This:

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gemäß der DSVGO müssen wir dich darauf hinweisen, dass wir Cookies verwenden. Alles kannst du unter dem Reiter "DSVGO" nachlesen